Sunday, May 2, 2010

1. Mai 2010 - Teil 1



Es gibt in Österreich keine bessere Gelegenheit für Streetfotografie, als am ersten Mai im Prater. Punkt. So hoch kann der Ameisensäurepegel gar nicht sein, dass man nicht mit ein paar guten Bildern nach Hause geht.

Gestern war der Ameisensäurepegel relativ hoch, und es fiel auch schwer, den Grant zu unterdrücken, weil ich natürlich ohne Geld am Praterstern stand, und sich die Kassenhallen aufgrund der dortigen Bankomaten zu wahren Schlangengruben entwickelt hatten. Egal: heute und am Mittwoch gibts hier das Resultat eines zweistündigen Kurzbesuchs. In Schwarz weiß. Manchmal muss man stilisieren, insbesondere bei extremer Farbkakophonie.




Eine Frau verkauft Steckerlobst am Praterstern.



Ein Mann bringt die Beute sicher nach Hause.



Während andere beim Jausnen sind. Der Hund hat ein kleines Extra Gefäß.



Terrestrial Life is only one possibility.



same goes for love.



und ihre Spielarten



Im Autodrom



hinter der Geisterbahn...

Teil 2 am Mittwoch.

1 comments:

Anonymous May 3, 2010 at 1:39 PM  

das 3 letzte ist richitg frech.
genau im richtigen augenblick abgedrückt! sehr schön!
das schwarz weiße mag ich auch.

Label Cloud

Blog Archive

contact

e-mail me at florainer[at]gmx.at

about

frames is Florian Rainer's personal collection of photographs, photography related webtipps and writings. frames is focussing on documentary and artistic strategies in photography.

  © Blogger template 'The Pattern' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP