Friday, February 26, 2010

AUT - Winter 8 - Ktn

So, letzter Österreich Eintrag für eine Weile.



Wenn man quer durch Österreich fährt, von vbg nach Klagenfurt zB, dann steht man unweigerlich vor der Entscheidung, bei Sallfelden entweder nach St.Johann im Pongau zu fahren (was gut wäre wenn mans eilig hat) oder nach Bischofshofen, um auf die Autobahn zu kommen (was gut ist, wenn mans gern eng und kurvig hat) In dem Fall entschied ich mich wider besseren Wissens für zweitere Lösung; belohnt wurde cih dafür mit kitschigen Bergansichten)







Die Kärntner Sternsinger bieten an, ihre tags abziehbar anzubringen.



UNd die Kärntner Bevölkerung zieht es vor, sich nciht im Hypo Gebäude fotografieren zu lassen. Ich weiß nicht mehr wieviele cih gefragt hab, aber ich hab vier mal die Perspektive gewechselt; es müssen also mindestens 9 gewesen sein. Das einzige Österreiherbild ohne Österreicher. Irgendwie auch bezeichnend für Verantwortungslosigkeit (buchstäblich)



Den Mann fand ich symbolisch stark, Kärnten, auf Stütze angewiesen. Allerdings hätte man das besser fotografieren können, irgendwie hatte ich aber kein gutes Gefühl dabei.




da ist es schon leichter, aufgereihte Bäume zu fotografieren.






und nach Althofen, die Burschenschaftshochburg Österreichs (Moment, eigentlich ist das Leoben) kam ich auch.



Bei dieser Paintballanlage ließe es sich hervorragend Krieg spielen. Ausm Auto fotografiert.



Ich finds interessant, wie Sterbeanzeigen mit zunehmenden Alter an Relevanz gewinnen. Ich frag mich dann oft, was sich die Leute dabei denken; vielleicht mochten sie die Verstorbene nicht, dann stellt sich vielleicht ein Gefühl der, Ha! die war vor mir dran, ein, oder wenn es sich um Freunde handelt, ein Vielleicht bin ich der nächste...


Jedenfalls. Das war Kärnten, und nächste Woche gehts auf fb mit den Tirolern weiter und hier mit was anderem. Mit Jericho nämlich!

Schönes we,

fr.

PS: Apropos Krieg spielen: Eine Gruppe Österreichischer Volksschüler, die ersten, die ich in einem Ort im Gurktal getroffen habe. Die Direktorin (rechts oben) achtete darauf, dass der Bundesheerfan nicht zu prominent dastand.

1 comments:

Geri February 26, 2010 at 8:53 PM  

wieder ein beitrag der amüsanter net sein kann! ich bin begeistert!

Label Cloud

Blog Archive

contact

e-mail me at florainer[at]gmx.at

about

frames is Florian Rainer's personal collection of photographs, photography related webtipps and writings. frames is focussing on documentary and artistic strategies in photography.

  © Blogger template 'The Pattern' by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP